Energie und mehr...

Zentralbatterieversorgung

Hanse Batterie Sibematic

objektspezifische Fertigung

24 V - 220 V, 200 W - 50.000 W 

Die Sicherheitslichtanlage vom Typ "Sibematic" ist ein Zentralbatterie-System nach VDE 0108-100, DIN EN 50171 und DIN EN 50172. Alle Schalt-, Lade- und Überwachungs- einrichtungen sind in einem gemeinsamen Gehäuse verbaut. Optional kann auch die Batterie über ein abgeschottetes Batteriefach in das Gehäuse integriert werden. Installierte Schützgruppen, welche frei programmierbar sind (DS oder BS), können über die angeschlossenen I/O-Module angesteuert werden. Die durch Überstromschutzorgane (Sicherungselemente) gesicherten Endstromkreise versorgen angeschlossene Leuchten sowohl im Netz- als auch im Batteriebetrieb zuverlässig mit Spannung. 

Anlagenmerkmale:

  • maximale Leistung: 100kW
  • vollautomatisches prozessorgesteuertes Überwachungssystem
  • modularer Aufbau
  • Stahlblech-Standschrank
  • frei programmierbar für DL oder BL
  • wählbare Einzelleuchten- oder Stromkreisüberwachung (Option)
  • zentrale Überwachung auch bei Unterstationen
  • freie Programmierung aller Anlagen- und Kundendaten über anschließbaren PC möglich
  • Einzelleuchtenüberwachung mit Zielortangabe im Klartext
  • internes und externes Bussystem
  • automatische Hardware-Erkennung auch für nachträglich eingebaute Baugruppen


Hanse Batterie Netlight


Das NETLIGHT-System ermöglicht große gestalterische Freiheiten bei der Anlagenprojektierung und erhöht damit die Sicherheit in der Gebäudetechnik. Durch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, die bei der sorgfältigen Aufteilung in Submasterbereiche beginnt, über die freie Wahl der Anzahl von Ersatznetzeinspeisungen, die Wahl der Art des Ersatznetzes bis hin zur Möglichkeit der Anwendung von lokalen Einzelbatterien, wird die spätere Funktionssicherheit bereits in der Projektierungsphase bestimmt. Mit NETLIGHT können individuell ausgelegte Lösungen perfekt realisiert werden.


Anlagenmerkmale:


  • Verteilte Intelligenz durch beliebige Masterbereiche
  • Autarke Bereichsverantwortung
  • Alle Schaltungsarten in einem Endstromkreis möglich
  • Autarkes, optional redundantes Batteriemanagement und Ladebus
  • Visualisierung und Gebäudebustechnik über Gateways
  • Moderne Lichtsteuerungstechnik
  • Freie Wahl des Ersatznetzes


E-Mail
Anruf